Weingut Orsumella

WEINGUT ORSUMELLA

In unserer Vorstellung ist Wein, ähnlich wie in einer alten Legende, das Ergebnis einer magischen Verbindung zwischen Himmel und Erde , wo sich die Trauben tagsüber mit der Sonne und nachts mit den Sternen unterhalten.
Die sanft geschwungenen Linien der Hügel am Horizont, die grüne Geometrie der Weinberge, das silberne Aufleuchten der Olivenbäume und die mit Zypressen gefleckten Straßen sind Teil der Harmonie einer Umgebung, die nicht nur Schönheit, sondern auch Charakter besitzt und zur Erzeugung einzigartiger Weine inspiriert.
Das Weingut Orsumella befindet sich in Montefiridolfi innerhalb des Bezeichnungsgebietes Chianti Classico, 300 m ü. d. M. und erstreckt sich über 78 Hektar, von denen 25 für Weinberge und 11 für Olivenhaine bestimmt sind. Im Zentrum des Guts entlang der Kammstraße, die zum Stadtgebiet führt, befindet sich La Pila, eine alte Residenz, die seit dem 13. Jahrhundert als „Gerichtshof“ für Geschäfts- und Verwaltungstätigkeiten und als Landhaus der florentinischen Adelsfamilie Buondelmonti fungierte.

Der Name Orsumella

Eine alte Stadterzählung besagt, dass Jugendliche in den Sommernächten gerne die Spiegelung der Sterne auf dem Wasser eines durch eine tiefe Schlucht fließenden Stroms beobachteten. Es waren sieben, zusammen auch Kleiner Bär genannt, und der hellste Stern von allen war der Polarstern.
Seitdem trägt der Strom den Namen Orsumella und fließt auch heute noch durch die Weinberge auf unserem Land. Die Geschichte ist auch in unserem Logo enthalten, mit einem siebenzackigen Stern und sechs kleineren roten Sternen ringsherum, rot wie der Wein.